3. Der Vororttermin

Ihre Immobilie wird von mir sach- und fachgerecht für die Erledigung meiner Beauftragung bei einem zwischen uns und dem Makler/Verkäufer terminlich abgestimmten Ortstermin (Begehung, Inaugenscheinnahme, Fotos, Einsatz von diversen Messinstrumenten) aufgenommen.

Bei meiner fachgerechten Inaugenscheinnahme des gesamten Objektes werden dann die augenscheinlich erkennbaren Baumängel und Bauschäden festgehalten, hierzu werde ich ggf. auch diverse Fragen an den Verkäufer/Makler richten.

Bei der Begehung werde ich auch, wenn notwendig, mit diversen technischen Messgeräten, je nach Objekt, Bauart und Jahreszeit (Infrarot-Kamera wegen Wärmebrücken -> Schimmelpilzwachstum / Feuchtemessgerät), Messungen an besonders kritischen sowie baujahr- und objekttypischen Bereichen der Immobilie durchführen.

Die mir vorliegenden Planunterlagen werden mit der Realität abgeglichen.

Die Immobilie wird, soweit es der Verkäufer zulässt, aussagekräftig in allen zugänglichen Bereichen fotografiert. Noch fehlende Unterlagen werden angefordert.

Im Anschluss an die Begehung findet ein für Sie wichtiges Gespräch zwischen Ihnen und mir statt um die noch frischen Eindrücke und vorhandenen Fragen zu besprechen. Hierbei gebe ich ihnen eine erste grobe Einschätzung mit Hinweisen auf kurz- und mittelfristige Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten sowie meinen Eindruck zur Immobilie.

Eine schriftliche Ausführung dazu gibt es nicht!

Region Bayern

Franken - Coburg, Bayreuth, Bamberg, Würzburg, Nürnberg, Erlangen
Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.